RSG Frankfurt
Startseite
Das Team
Aktuelles
 Archiv
Termine
Nachwuchs
Training
Nachwuchs DM 2015
Impressionen
Kontakt
Impressum

Jahresabschlussfeier am Samstag, 15. Dezember

Dezember. -  Am Samstag, 15. Dezember, wird die RSG wieder im Haus Ronneburg in Preungesheim den Abschluss der Radsportsaison feiern. Die Veranstaltung beginnt pünktlich um 19 Uhr und verspricht eine abwechslungsreiche Mischung aus Ehrungen, Unterhaltung und Preisverleihung. Wer noch ein paar Geschenke für unseren „Gabentisch“ spenden möchte, sollte diese zur Abschlussfeier mitbringen. Für das Fest haben wir hier noch einen Basteltipp im Angebot: Den Kerzenhalter aus einem ausrangierten Carbonrahmen (Foto). Diese Überraschung ist originell und leicht herzustellen.
 9.12.2012

RSG Rennfahrer als Helfer beim Frankfurter Marathon

28. Oktober. - Es war ein großes Erlebnis für die Gruppe der RSG, den BMW-Frankfurt-Marathon am 28. Oktober aus einer ganz besonderen Perspektive zu erleben. Die 18 Helfer hatten die Spezialaufgabe, den Spitzenläufern jeweils die individuellen Getränke anzureichen. Die Premiere ist gelungen: Alle geforderten Verpflegungspunkte wurden rechtzeitig angesteuert und die Übergabe hat auch (fast immer) geklappt. Die Radsportler hatten viel Spaß und konnten die Freude mit den späteren Siegern teilen. Ein erneuter Einsatz als „helfender Verein“ im kommenden Jahr ist aufgrund der guten Premiere sehr wahrscheinlich.
9.12.2012

Erfolgreicher Saisonabschluss für Elite und Nachwuchs

30. September. – Beim Saisonabschluss in Fulda standen auch die Nachfuchsfahrer der RSG wieder im Mittelpunkt. In der hessischen Gesamtwertung 2012 des Fördercup der SV-SparkassenVersicherung gelang Tobias Kobella (U11) souverän der erste Platz. In der U13 platzierte sich Niklas Ries (Foto) in seiner ersten Saison auf Rang 2. Vierte Plätze gab es für Jonas Jakob (U13) und Kofi Schiller (U15).
Auch die Elitefahrer können auf eine erfreuliche Saison zurückblicken. Nikolai Herzog krönte sein Comeback zum Radsport mit einem Sieg beim Kriterium in Gießen. Für das sportliche Multitalent bedeutet dieser tolle Erfolg auch den Aufstieg in die B-Klasse. Eine Klasse höher startet im kommenden Jahr Christian Perdok. Der bisherige B-Fahrer erreichte fünf Platzierungen und ist schließlich seit dem 3. Oktober und Rang 5 in Bruchsal als A-Fahrer notiert.
9.12.2012

Vereinskleidung

Ab 2013 werden wir die Sportbekleidung wieder bei Vermarc bestellen. Es liegt eine Musterkollektion zum anprobieren vor. Das Bestellverfahren und das Angebot wird in den nächsten Tagen veröffentlicht. Die Bestellung soll noch in 2012 abgeschlossen sein! Die noch vorhandene Rennbekleidung wird ab sofort günstiger angeboten!

Lizenzanträge 2013

Die Lizenzanträge für 2013 wurden per E-Mail versendet, sollte jemand keinen Lizenzantrag erhalten haben kann er sich an Gustav Kaufmann (gustav.kaufmann@rsg-frankfurt.com) wenden. Die Lizenzanträge in Papierform liegen bei Manuel Pfeiffer und können Montags beim Vereinsabend abgeholt bzw. unterschrieben werden. Die Lizenzanträge können per Post an Gustav Kaufmann oder Manuel Pfeiffer gesendet werden, weiterhin besteht die Möglichkeit die Lizenzanträge Montags zum Vereinsabend oder zur Vorstandssitzung abzugeben.

Lizenzanträge die nicht bis 15.01.2013 vorliegen, werden als Einzelantrag beim BDR eingereicht, erhöhte Bearbeitungsgebühren müssen vom Antragsteller getragen werden.

Jonas Jakob gewinnt Hessenmeisterschaft am Berg

23. September. – Beim Anstieg zur „Sackpfeife“ bei Biedenkopf war Schülerfahrer Jonas Jakob nicht zu schlagen. Der Zwölfjährige holte sich mit klarem Vorsprung den Titel des Hessenmeisters U13 im Bergzeitfahren. Bereits eine Woche zuvor konnte er mit Platz 2 am Hoherodskopf überzeugen. Und auch in Weilburg (Foto) zeigte er besondere Qualitäten im Wettkampf gegen die Uhr. Tobias Kobella erkämpfte sich nach einer langen Saison in Biedenkopf noch eine Silbermedaille in der U11. Für Niklas Ries, der schon auf der Straße und auf der Bahn seine Medaillen gesammelt hatte, reichte es diesmal in der U13 nur zum vierten Platz. Bei den Junioren belegte Kay Gallus den Bronzerang. Alle Platzierungen finden sich wie gewohnt unter www.hessen-radsport.de. (30.09.)

Sommerbilanz: Siege für Tobias, Jesper, Kofi und Nikolai

Mit einem Sieg beim Kriterium in Gießen krönte Nikolai Herzog sein Comeback zum Radsport. Für das sportliche Multitalent bedeutet dieser tolle Erfolg auch den Aufstieg in die B-Klasse.  Hier fährt in der kommenden Saison auch weiterhin Christian Perdok. Der Elitefahrer der RSG Frankfurt bestätigte seine Klasse mit Platz 6 bei der  Europäischen Radsportwoche im Landkreis Uelzen. Beide Sportler profitierten dabei von der guten Unterstützung ihrer Teamkollegen.
Seinen ersten Sieg holte sich Jesper Adam am 2. September in Mainz. Eine Woche zuvor wurde er bereits Zweiter in Bensheim. Hier konnte Kofi Schiller in der U15 einen verdienten Sieg feiern. Sechsmal stand Tobias Kobella (U11) in dieser Saison bereits auf dem obersten Podest. Der jüngste Erfolg ist sein Sieg in Seeheim. Hier verpasste Christian Dreifürst bei über 30 Grad nur denkbar knapp den ersten Platz. Nach starker Leistung blieb ihm ein hervorragender zweiter Rang in der U17. Eine weitere tolle Platzierung gab es noch für Johannes Kaufmann (Foto). Er belegte am 8. September in Wiesbaden den dritten Rang. Noch nicht ganz auf das Treppchen schaffte es Jonas Jaques Ducastel (U15) bei seinem vierten Platz in Mainz. (30.09.)

Niklas Ries wird Zweiter bei Rundfahrt in Weilburg

12. August. – Einen starken Auftritt zeigte Niklas Ries (Foto) beim schweren Etappenrennen in Weilburg. Der hessische Vizemeister (U13) auf der Straße lag nach dem ersten Wettbewerb bereits auf dem dritten Rang. Beim Bergzeitfahren büßte er zwar ein paar Sekunden ein, konnte im Straßenrennen jedoch mit kämpferischer Glanzleistung sogar noch den zweiten Platz erobern. Jonas Jakob wurde Neunter im Feld der 20 Teilnehmer. In der U11 lag Tobias Kobella  zunächst auf dem 6. Platz, fiel am Ende aber noch auf Rang 8 zurück. In der Jugendklasse war Manuel Knaf als 15. der beste Frankfurter Rennfahrer. (30.09.)

Schüler vorn im Zeitfahren / Bronze für Fabian Fritz

4. August. - Fabian Fritz hat bei den Hessenmeisterschaften im Einzelzeitfahren überraschend die Bronzemedaille gewonnen. Im Wettbewerb der Junioren fehlten ihm nach 20 Kilometern nur knapp 14 Sekunden zum Titel. Für den 18jährigen war es die erste Topplatzierung in einem Zeitfahren. Gleich einen Sieg in seinem ersten Lizenzrennen holte sich Tin Filip Promorac in der U11. Mit Bronze belohnte sich Niklas Ries in der U13. Hinter ihm folgten seine Vereinskameraden Jonas Jakob, Thomas Ott und Jesper Adam auf den Plätzen 4, 5 und 7. Einen guten vierten Platz erkämpfte sich Christian Dreifürst in Jugendklasse.
Bei den Senioren belegten Rudolf Giwitz, Gary Weir und Stefan Posavec in ihren Altersklassen die Plätze 5, 6 und 9. (30.09.)

Rückblick: Drei Bahntitel für die RSG Frankfurt

10. Juni. – Mit drei Meistertiteln und insgesamt fünf Medaillen erreichte das Team der RSG Frankfurt bei den hessischen Bahnmeisterschaften eine hervorragende Bilanz. Überraschend war die Rückkehr von Nikolai Herzog in der Eliteklasse. Dank seiner Erfahrung und seiner allgemeinen Fitness zeigte der 24jährige tolle Leistungen auf der Darmstädter Piste. Die Krönung waren der Meistertitel im Sprint sowie die Bronzemedaille im Punktefahren.
Beeindruckend war auch das Auftreten von Niklas Ries in der U13. Er konnte als Neuling in allen fünf Disziplinen des Omniums überzeugen und gewann das Ausscheidungsfahren. Am Ende war er der verdiente und souveräne Hessenmeister im Feld der 16 Teilnehmer. Ebenfalls deutlich gewann Tobias Kobella den Wettbewerb der U11. Er konnte vier der fünf Disziplinen für sich entscheiden. Mit einer guten Zeit von 1:16,37 Minuten holte sich Kai Schlosser nach mehreren vierten Plätzen noch eine Bronzemedaille über die abschließenden 1000 Meter. (30.09.)

24. Juni - Erste Erfolge in den neuen Trikots / Übergabe bei Radsport 360 Grad

Die neue Rennkleidung konnte vor wenigen Tagen an die Sportler/innen  der RSG überreicht werden. Treffpunkt war bei unserem Sponsor „Radsport 360 Grad“ in Rödermark-Urberach. Kurz darauf waren vier Rennfahrer bereits im neuen Outfit und mit guten Resultaten bei den Deutschen Meisterschaften am Start: Bei den Junioren belegte Luca Herbert einen hervorragenden 36. Rang, Felix Intra kam als 62. ins Ziel. Kofi Schiller holte bei seinen ersten nationalen Titelkämpfen in der U15 einen 47. Platz und Christian Dreifürst sammelte wertvolle Erfahrungen in der Jugendklasse. Auch gab es im neuen Trikot bereits den ersten Sieg, denn Fabian Fritz (U19) gewann ein Kriterium in Rheinhausen (Pfalz).

RTF Ausschreibung

18. Juni - Ausschreibung für die RTF am Sonntag 24.06.2012

Die Main- Tanus RTF der RSG Frankfurt findet am Sonntag den 24.06.2012 statt. Start ist wie im vergangenen Jahr wieder in Liederbach. Weitere Infos können Sie dem Flyer entnehmen. 

09. Juni - Tobias Kobella gewinnt in Sossenheim

Christian Dreifürst in Sossenheim

Eine Reihe von guten Resultaten haben die Nachwuchsfahrer der RSG in den vergangenen Wochen eingesammelt. So konnte Luca Herbert am 19. Mai in Kuhardt den 3. Platz bei den Junioren erkämpfen. Im oberhessischen Dauphte stand Niklas Ries (U13) am Pfingstmontag als Zweiter auf dem Treppchen. Den 3. Platz holte hier Tobias Kobella (U11). Für Kofi Schiller gab es einen guten 5. Rang in der Klasse U15.

Die Plätze 5 und 6 erreichen Niklas Ries und Jonas Jakob beim schweren Straßenrennen in Karbach. Tobias wurde hier Zweiter. Bemerkenswert ist auch der 14. Platz von Christian Dreifürst (U17) bei Köln-Schuld-Frechen zum Saisonstart am 25. März. Die gute Leistung bestätigte er unter anderem mit einem tollen Rennen in Sossenheim, wo er 8. wurde. Hier erreichte Luca Herbert erneut einen dritten Platz und Tobias einen weiteren Sieg. Auch Jonas Ducastel zeigte im Anfängerrennen als Schnellster seine Klasse.

Manuel Knaf demonstrierte seine Stärke am Rande des Schwarzwaldes mit einem 16. Platz in Geislingen. Am Berg liegen auch die besonderen Qualitäten von Felix Intra, der in seiner ersten Saison bei den Junioren einen 6. Platz in Schwenningen einfuhr und bei der internationalen Drei-Etappenfahrt über den Feldberg den 19. Platz belegte. Auch in der Bundesliga konnte er mehrfach überzeugen.

09. Juni - RSG stellt vier Teilnehmer für Deutsche Meisterschaften

Vier Rennfahrer der RSG werden am Sonntag bei den Deutschen Meisterschaften in Rheinbach (Württemberg) am Start sein. Felix Intra hat sich bei den Junioren direkt für die Titelkämpfe qualifiziert, Luca Herbert wurde vom HRV nachnominiert. Ebenso erhält der Hessische Vizemeister Kofi Schiller (U15) aufgrund seiner guten Leistungen einen Startplatz. In der Jugendklasse U17 ist Christian Dreifürst der glückliche Nachrücker und darf sich mit den besten deutschen Rennfahrer messen. Wir wünschen den vier Sportlern viel Glück und Erfolg.

04. Juni - Die neue Vereinskleidung ist eingetroffen

Die neue Vereinskleidung ist eingetroffen. Die Übergabe findet am Montag den 11. Juni um 18:30 Uhr bei unserem Sponsor Radsport 360 in Rödermark statt.

Die Ausgabe erfolgt nur gegen Bezahlung der noch offenen Beträge.

 

 

07. Mai - Erster Frühlingsspaziergang der RSG am 17. Mai

Am Donnerstag, 17. Mai (Christi Himmelfahrt), treffen wir uns zum ersten Frühlingsspaziergang der RSG. Die Veranstaltung ersetzt den traditionellen Osterspaziergang. Wir treffen uns am Bürgerhaus Nieder-Erlenbach (Im Sauern 10, 60437 Frankfurt) um 13.30 Uhr. Nach dem geselligen Spaziergang gibt es um etwa 15 Uhr im dortigen Restaurant dann Kaffee und Kuchen und Zeit. Der Vorstand freut sich über eine rege Teilnahme.

06. Mai - Hessenmeisterschaft Straße: RSG mit glänzender Bilanz

Mit fünf Medaillen und zwei Titeln kehrten die Nachwuchsfahrer der RSG aus Fulda zurück. Herausragend war der Erfolg von Luca Herbert bei den Junioren. Denn mit mehr als anderthalb Minuten Vorsprung sicherte sich der Frankfurter nach 98 Kilometern souverän den Titel. Felix Intra und Fabian Fritz belegten die Plätze 6 und 9. Ebenfalls eine Goldmedaille gab es für Tobias Kobella in der U11. Jeweils Vizemeister nach starken Vorstellungen wurden Kofi Schiller (U15) und Niklas Ries (U13). Jonas Jakob holte zudem noch den 5. Platz in der U13. In der U17 gab es für Christian Dreifürst ebenfalls einen 5. Platz. Manuel Knaf und Manuel Kleist beendeten das Rennen auf den Plätzen 10 und 11. Für Marius Born und Dylan Sudlow-Stöhr reichte es noch für die Ränge 17 und 18. Melissa Stöhr gewann bei den Schülerinnen die Bronzemedaille. Das gleiche Edelmetall eroberte sich Gary Weir in der Klasse Senioren III. Christian Perdok belegte zudem einen guten 7. Platz im starken Rennen der Eliteklasse. Damit war die RSG der erfolgreichste Verein der Landesmeisterschaften 2012.

18. März - Saisonvorbereitung im Ronneburger Hügelland

Schon am Freitagnachmittag, 16. März,  trafen sich die Nachwuchsfahrer der RSG Frankfurt zu  ihrem 2. Saisonvorbereitungslehrgang im Jugendzentrum Ronneburg. Diese Einrichtung bietet durch das große Sportstättenangebot  ideale Trainingsmöglichkeiten. Unter Flutlicht drehten die 18 Fahrer der Klassen U11-U17 bereits am Abend ihre Runden auf der Tartanbahn und kürten ihre Sieger im Ausscheidungsfahren.

Am Samstag standen vor- und nachmittags umfangreiche Einheiten auf dem Plan. Bei strahlend blauem Himmel trainierten die Schülerfahrer im Ronneburger Hügelland und legten dabei eine stattliche Anzahl an Kilometern zurück.
Die anspruchsvolle Runde der Jugendfahrer ging durch den Spessart und forderte durch die ordentliche Zahl an Höhenmetern den Sportlern einiges an Durchhaltevermögen ab.

Nach dem abendlichen Theorie- und Technikteil - mit Reifenwechsel - durften die Jugendfahrer in der Sauna entspannen.

Am Sonntag starteten die drei Trainingsgruppen der RSG bei trockenem Wetter
auf ihre letzte Einheit des Lehrganges, wurden dann aber doch noch vom Regen kalt erwischt. Der guten Stimmung tat das keinen Abbruch. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einer Abschlussbesprechung endete der Lehrgang.

Betreut wurden die Nachwuchsfahrer von Jochen Graubner, Thomas Stöhr und Jörg Scheuermann.
Vielen  Dank an Michael Ott, Christian Späth, Dirk Schiller, Roland Born, Klaus Knaf  und Thomas Jakob, die unsere Begleitfahrzeuge steuerten.

 

16. März - Neue Trikots

Die RSG wird in den kommenden 8 Wochen mit neuer Vereinskleidung ausgestattet. Wer lastminute noch eine Bestellung abgeben möchte, kann diese bei Manuel Pfeiffer (manuel.pfeiffer@rsg-frankfurt.com) bis 18.03.2012 abgeben. Eine Anzahlung von 50% ist dann umgehend auf das Konto der RSG Frankfurt zu überweisen. Preise etc. können bei Manuel Pfeiffer per Mail angefordert werden.

Folgende Bekleidung kann bestellt werden:

KleidungsstückGrößen
Hose kurz mit Sitzpolster1,2,3,4,5,6,7,8 und Junior 4, 5,6
Trikot kurz1,2,3,4,5,6,7,8 und Junior 4, 5,6
Einteiler1,2,3,4,5,6,7,8 und Junior 4, 5,6
Trikot lang1,2,3,4,5,6,7,8 und Junior 4, 5,6
Hose lang ohne Sitzpolster1,2,3,4,5,6,7,8 und Junior 4, 5,6
Thermojacke1,2,3,4,5,6,7,8 und Junior 4, 5,6
Windweste1,2,3,4,5,6,7,8 und Junior 4, 5,6
ÄrmlingeXS - XXL
BeinlingeXS - XXL
Radsocken35‐38, 39 – 42, 43 ‐ 46
Mütze54, 56, 58
Poloshirt S, M, L, XL, XXL
Kapuzenpullover mit Reissverschluss S, M, L, XL, XXL

 

 

5. Februar - Wochenendlehrgang Gersfeld (03. bis 05.02.2012)

Der erste Lehrgang unserer diesjährigen Saisonvorbereitung führte den RSG- Nachwuchs in die Rhön. 16 Rennfahrer bezogen am Freitagnachmittag
ihr Quartier in der Jugendherberge in Gersfeld. Nach dem gemeinsamen Abendessen und einer Besprechung begann der sportive Teil. Laufspiele und ein spannendes Fußballspiel auf Schnee brachten auch bei zweistelligen Temperaturen unter Null viel Spass.
Der obligatorische Frühsport durfte auch dieses Jahr nicht fehlen.
Ski Langlauf war Thema des Lehrganges. Für einige unserer Rennfahrer waren es die ersten Versuche auf den schmalen Brettern. Die Konzentration beim Skiunterricht am Samstagmorgen zahlte sich aus und schnell waren Fortschritte zu erkennen.
Die Könner unter unseren Rennfahrern waren unterdessen schon, teilweise im Skatingschritt mit ordentlich Tempo am Kilometer machen.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einer Ruhepause zogen die RSG-ler dann noch einmal zwei Stunden lang ihre Schleifen auf den  Loipen im Roten Moor.
In der abendlichen Theoriestunde machten sich die Sportler mit ihrem eigentlichen Sportgerät dem Rennrad von technischer Seite her vertraut und sprachen über die Periodisierung der Saison.
Am Sonntag waren die Blau-Gelben Trikots, eingeteilt in leistungsgerechte Gruppen, dann noch einmal für 2 Stunden bei eisiger Kälte und strahlendem Sonnenschein in der Spur und bewiesen Durchhaltevermögen.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einer Abschlussbesprechung endete der Lehrgang.
Betreut wurden die Fahrer von Dirk Schlosser, Jochen Graubner und Jörg Scheuermann

Volkswagen Automobile Frankfurt
Filsinger-Verpackung
geekworx
Bell
iQ athletik
Toskana Therme Bad Orb